Venezuelas Präsident Maduro verwettet seinen Schnurrbart

 

Venezuelas Präsident Nicolás Maduro: Sein Schnurrbart liegt in den Händen des Bauministers (Foto: teleSUR English / Twitter)

Caracas, 5. November 2015 – Venezuelas linkspopulistischer Präsident Nicolás Maduro zeigt vollen Körpereinsatz. Sollte es seiner Regierung nicht gelingen, bis zum Ende des Jahres eine Million Sozialwohnungen zu bauen, werde er sich den Schnurrbart abschneiden, sagte der Staatschef am Donnerstag in der Region Yaracuy. „Mein Schnauzer liegt in den Händen des Bauministers.“

Er sei allerdings überzeugt, dass er sein Ziel erreichen werde. „Wir werden das neue Jahr mit Schnurrbart begrüßen“, sagte Maduro. Seit Beginn des Wohnungsbauprogramms Gran Misión Vivienda im Jahr 2011 hat die Regierung 742 501 Wohnungen gebaut. Weitere 260 000 Einheiten würden nun kurzfristig errichtet, sagte Bauminister Manuel Quevedo. (dmz/dpa/hl)




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*