Venezuelas Sozialisten wollen Mehrheit im Parlament verteidigen

 

Die Partei PSUV von Präsident Nicolás Maduro will Venezuela weiter regieren (Foto: Carla Chamorro / Twitter)

Caracas, 13. November 2015  Rund drei Wochen vor Parlamentswahlen in Venezuela haben die regierenden Sozialisten und die Opposition den Wahlkampf eingeläutet. Im ganzen Land gab es am Freitag Kundgebungen und Demonstrationen. Die Partei PSUV von Präsident Nicolás Maduro liegt in den Umfragen hinten.

Sie will das Votum zu einer Abstimmung über das Vermächtnis des gestorbenen Staatschefs Hugo Chávez machen. „Wir sind überzeugt, dass am 6. Dezember Chávez gewinnt“, sagte Parlamentspräsident Diosdado Cabello bei einer Kundgebung.

Die Oppositionsparteien könnten erstmals seit 16 Jahren die Mehrheit in der Nationalversammlung erringen. „Wir liegen 30 Prozentpunkte vorn. Es ist unmöglich, dass die Regierung gewinnt“, sagte Oppositionsführer Henrique Capriles. Wegen der schlechten Wirtschaftslage, der hohen Inflation und des harten Vorgehens gegen die Opposition hatte Maduros linke Regierung zuletzt an Zustimmung verloren. (dmz/dpa/hl)




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*