Wandernfest: Alles andere ist nur Musikfestival

 

Am Wochenende steigt in Mexiko-Stadt das erste Wandernfest, das “kein gewöhnliches Festival” sein will (Fotos: Wandernfest)

Von Daniel Schlicht

Mexiko-Stadt, 15. April 2015 – Och nö, nicht noch ein Musikfestival. Denkt man sich und klickt auf die Website des „Wandernfest“. So mysteriös wie der Name, gibt sich das Festival, das an diesem Wochenende Premiere feiert. Verraten wird nur: Neben elektronischer Musik geht es um Kunst, Magie und irgendwie auch um Lust. Das macht neugierig.

Frühlingszeit ist Festivalzeit. Sobald es warm wird, verspüren sämtliche Bands einen Freiluftdrang und tauschen ihre Studios gegen die Open-Air-Bühnen dieser Welt. In Mexiko hat das Vive Latino Festival im März den Anfang gemacht, seitdem steht kein Wochenende im Festivalkalender leer. Am kommenden Samstag reiht sich ein weiteres Event ein. Es trägt den Titel „Wandernfest“ und feiert in Mexiko-Stadt Premiere.

Nicht noch ein Festival, denkt man, und klickt dann irgendwie doch neugierig auf die Website. „The Journey starts here“, ruft einem ein Banner zu, und ehe man sich versieht, hat die Reise schon begonnen. Seifenblasen, die gen Himmel steigen. Lamas, die ihre Köpfe in die Höhe recken. Spielkarten, die an Bäumen baumeln und Geschichten erzählen. Gaukler und maskierte Gestalten. Und allenthalben Beats, Sonne und tanzende Menschen.

Nach einer Minute vierzig ist das Video dann vorbei und im Kopf läuft der Film weiter. Wandernfest. Was ist das?

„Wandernfest ist kein gewöhnliches Festival. Es ist eine Lebenserfahrung.“

Der Untertitel des Festivals verrät, dass es um elektronische Musik geht, aber irgendwie auch um Kunst und Kultur. Mit letzterer ist jedoch nicht (nur) Trinkkultur gemeint, sondern tatsächlich etwas anderes, wie die Facebookseite andeutet. „Wandernfest ist kein gewöhnliches Festival. Es ist eine Lebenserfahrung“, heißt es dort vollmundig. „Es geht um neue kulturelle Erfahrungen, um Austausch von Traditionen, Geschichten, Gefühlen, und, jawohl, um Lust. „Das Festival lädt seine Teilnehmer ein, ihr ‚erstes Mal’ der Wanderlust zu erleben. Wir wollen Impulse setzen, um diese wunderbare Welt mit ihren Kulturen, Traditionen, Paradiesen, einzigartigen Personen zu entdecken und das Leben danach aus einer anderen Perspektive leben“.

Als Location dient ein Areal im Nordwesten der Hauptstadt, über das die Veranstalter nur so viel verraten, dass „die Magie und das Ambiente des Ortes dir den Mund offen stehen lässt“. Die Fotos erinnern an eine Mischung aus Westernstadt und mexikanischer Hacienda, post-revolutionären Luxus wie Swimming-Pool einbegriffen. Was genau die Besucher dort erwartet? Wird noch nicht verraten. Das Festival verspricht Fiestas Temáticas, eine 14 horas de Open Bar sowie Dutzende sportliche, kulturelle und künstlerische Events, darunter eine Pista de Go Karts, Charreadas, eine Active Zone, ein Rabbit Hole, Totem Art, sowie Lagerfeuer und Globos de Cantoya.

Und natürlich gibt es für die Besucher auch ordentlich etwas auf die Ohren. Die Line-Up-Liste nationaler und internationaler DJs und Künstler ist lang: Broz Rodriguez, Andre VII, Djeko & K’You, BSNO, Montenegro, Andy Martin, David Soriant, Mike Avila, AXR, Iroybot, Leo Sahay, Mastachi, Bonhaus, Rick Roja, Cesar Carrillo, MCD & Castañeda, Roggo, Labre, Richter, Momis Alanis, Jessica Audiffred, Ruller & Ives, Wet’n Groove, Carl Cotbrum, Rodnoiz, JC, Clapsn’Claps, Diego Arenas, Dwight Evan, Alex Pineda, Amalfi, Norman Hansell, Victor Eich, Mauty, Tavo, Eric de León und The Phonix stehen auf dem Programm.

Tickets gibt es in drei verschiedenen Preiskategorien, je nachdem ob man lieber die Nacht im (indianischen) Zelt, im Hostel oder Hotel verbringen möchte. Alle Tickets umfassen bereits einen Transport im Shuttle-Bus innerhalb von Mexiko-Stadt.

Wer am Wochenende noch keine Pläne hat, über 18 Jahre alt ist (Teenies müssen leider draußen bleiben) und genug Bares in der Tasche mit sich trägt (auf dem Festivalgelände gibt es keine Geldautomaten) sollte sich das Wandernfest also nicht entgehen lassen. Die Anbieter versprechen „zwei Tage voller Magie und Emotionen, die man nie mehr vergessen wird“. In diesem Sinne: Frohes Wandern! (dmz/ds/hl)

 

Veranstaltungsinformation

Was? Wandernfest 2015 – The Electronic Music, Culture & Art Festival

Wann? Samstag und Sonntag 18./19. April 2015

Wo? Das Festival findet in der Delegación Miguel Hidalgo in Mexiko-Stadt statt.
Am Samstag fahren ab 10 Uhr früh alle 25 Minuten kostenlose Shuttle-Busse ab der Colonia Condesa, Mazatlan Ecke Patriotismo in Richtung Festivalgelände.

Tickets? von 1.090 Pesos (Camping) bis 1.800 Pesos (Hotel) direkt online kaufen