Audi México eröffnet neues Trainingscenter in Puebla

Pro Jahr werden 80 Auszubildende von Audi México ihre duale Ausbildung nach deutschem Vorbild im neuen Trainingscenter in San José de Chiapa durchlaufen (Foto: Audi)

San José Chiapa, 22. Oktober 2014 – Ein großer Moment für Audi México: Mehr als 300 internationale Gäste, darunter die Audi-Vorstände Dr. h. c. Thomas Sigi und Hubert Waltl, Prof. Maria Böhmer, Staatsministerin im Auswärtigen Amt und der Gouverneur des Bundesstaats Puebla, Rafael Moreno Valle, die Eröffnung des neuen Trainingscenters gefeiert.

Das 20.000 Quadratmeter große Trainingscenter liegt in unmittelbarer Nähe zum Werk in San José Chiapa in Puebla. Pro Jahr werden außerdem 80 Auszubildende von Audi México ihre duale Ausbildung nach deutschem Vorbild im neuen Trainingscenter durchlaufen.

Künftig finden in dem modernen Gebäude jährlich mehr als 1.500 Schulungen für Mitarbeiter und Auszubildende statt. Diese Qualifizierung im Vorfeld bildet die Grundlage für den Produktionsstart des Audi Q5- Nachfolgers im neuen Werk in San José Chiapa. Audi México wird bis Ende 2016 insgesamt rund 3.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Bord holen.

Bei der Einweihung in San José Chiapa würdigte Audi Personalvorstand Prof. h.c Thomas Sigi das Trainingscenter als Herzstück des neuen Werks: „Eine erstklassige Qualifikation macht jeden einzelnen Audianer fit für den Produktionsstart. Als attraktiver Arbeitgeber wollen wir unsere mexikanischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter individuell nach ihren Bedürfnissen schulen und gleichzeitig dafür sorgen, dass wir im globalen Wettbewerb höchste Standards setzen. So bereiten wir unsere Mannschaft und Audi México passgenau auf die Zukunft vor.“

Audi-Produktionsvorstand Dr. Hubert Waltl sagte: „Die Eröffnung des Trainingscenters ist ein wichtiger Meilenstein im Aufbau unseres neuen Werks in San José Chiapa. Als erster Premiumhersteller in Mexiko werden wir hier unsere Mitarbeiter fachgerecht nach dem Audi Produktionssystem schulen. Dabei geben wir ihnen wertvolles Expertenwissen an die Hand und vermitteln höchste Präzision im Detail.“

Der Gouverneur von Puebla, Rafael Moreno Valle, betonte in seiner Rede: „Ich kann mit Stolz sagen, dass wir ab sofort das beste Ausbildungszentrum seiner Art haben. Puebla unterstreicht damit seine Position als einer der wichtigsten Automobilproduktionsstandorte der Welt.“ Beim Bau des neuen Trainingscenters standen Audi México der mexikanische Bundesstaat Puebla und die Universidad Tecnológica de Puebla (UTP) als Partner zur Seite. Das Personal der UTP werde das Trainingscenter unter Anleitung von Audi México künftig betreiben. Noch im Oktober starten 18 Trainer die Schulungen. „Das Trainingscenter bietet für den Bundesstaat Puebla großartige Möglichkeiten. Hier werden wir Gelegenheit haben, unsere wissenschaftlichen und technologischen Kompetenzen zu verfeinern und weiterzugeben“; sagte der Präsident der UTP, Jorge Guillén in seiner Ansprache.

Audi Gesamtbetriebsratsvorsitzender Peter Mosch betonte, dass „wir darauf achten, für unsere Beschäftigten attraktive Arbeitsbedingungen an allen Standorten weltweit zu schaffen. Im neuen Trainingscenter bieten wir beste Qualifizierungsmöglichkeiten für alle Kollegen und stellen damit die Menschen und ihre persönliche Entwicklung in den Mittelpunkt.“ Das 20.000 Quadratmeter große Trainingscenter liegt in unmittelbarer Nähe zum Werk.

Für eine ärztliche Notfallversorgung ist eine medizinische Abteilung in das Gebäude integriert. Die modernen Schulungsräume und Werkstätten sind unter anderem mit neuester Diagnosetechnik ausgestattet. Qualifizierungen für Schlüsselbereiche stehen künftig im Mittelpunkt, vor allem im Rahmen des Audi-Produktionssystems. IT Schulungen und Sprachtrainings gehören ebenfalls zum Angebot des neuen Trainingscenters. Zusätzlich werden Themen zu Qualitätssicherung und Nachhaltigkeit im Fokus sein, etwa Prozessqualität und Ressourcenschonung.

Audi México rechnet mit mehr als 1.500 Schulungen jährlich. Pro Jahr werden außerdem 80 Auszubildende von Audi México ihre duale Ausbildung nach deutschem Vorbild im neuen Trainingscenter durchlaufen. Fünf Berufe stehen dabei zur Auswahl: Mechatroniker, Kfz Mechatroniker, Werkzeugmechaniker, Karosseriebaumechaniker und Fertigungsmechaniker. Bereits jetzt haben 170 Azubis ihre Ausbildung bei Volkswagen de México begonnen. Damit liegt der Personalaufbau von Audi México voll im Zeitplan: Aktuell gehören 1.000 Mitarbeiter zur Audi México Familie, bis Ende 2016 werden es rund 3.800 sein. Wie beliebt Audi México als Arbeitgeber ist, zeigt die Anzahl der Bewerbungen – bis heute sind nach eigenen Angaben mehr als 70.000 Bewerbungen eingegangen. Mit der Eröffnung des Trainingscenters ist das neue Audi Werk seiner Fertigstellung einen bedeutenden Schritt näher gekommen. In den kommenden Monaten werden die Medienzentrale, der Karosseriebau und die Lackiererei folgen. (dmz/hl)

{fshare}




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*