Zehn Tote bei Angriff auf Polizeipatrouille in Ocotlán

 

Eine Polizeipatrouille in Ocotlán ist in der Nacht vermutlich von Bandenmitgliedern in einen Hinterhalt gelockt und angegriffen worden. (Foto: almomento.mx)

Guadalajara, 20. März 2015 – Schwarzer Freitag im Bundesstaat Jalisco: In der Nacht ist eine Polizeikontrolle in Ocotlán in einen Hinterhalt gelockt und angegriffen worden. Bei der Schießerei kamen fünf Polizisten, drei Verdächtige sowie zwei Zivilisten ums Leben – darunter ein Schüler, der wohl gerade auf dem Heimweg war.

Bei Gefechten zwischen der Polizei und mutmaßlichen Bandenmitgliedern im westlichen Bundesstaat Jalisco sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Bewaffnete Männer hätten in der Ortschaft Ocotlán eine Patrouille der neu geschaffenen Gendarmerie in einen Hinterhalt gelockt und angegriffen, teilte das Innenministerium am Freitag mit.

Bei der Schießerei seien fünf Polizisten und drei Verdächtigte getötet worden, die nach ersten Erkenntnissen der Organisierten Kriminalität angehören. Zudem seien zwei unbeteiligte Zivilisten ins Kreuzfeuer geraten und ums Leben gekommen, darunter ein Schüler der Mittelschule, der offensichtlich gerade auf dem Heimweg war. Acht weitere Polizisten wurden nach Angaben des Innenministeriums verletzt, einer von ihnen schwer.

Den Polizeiangaben zufolge ereignete sich die Schießerei am Donnerstagabend gegen 21.15 Uhr an der Straßenkreuzung Manuel Martínez/Oxnard im Viertel Mascota. Eine Polizeipatrouille für das Industriegebiet Guanajuato-Jalisco sei dort auf ein geparktes weißes Auto aufmerksam geworden. Als sich die Polizisten dem Wagen näherten, zog ein Verdächtiger ohne Vorwarnung seine Waffe und eröffnete das Feuer. Daraufhin kamen aus unterschiedlichen Richtungen ein Dutzend weitere Fahrzeuge angefahren, aus denen die Polizisten beschossen wurden. Am Tatort wurden sieben hochkalibrige Schusswaffen, vier Granaten sowie fünf Fahrzeuge sichergestellt.

Im sogenannten Drogenkrieg seit 2006 sind in Mexiko etwa 85.000 Menschen ums Leben gekommen. Im Bundesstaat Jalisco ist vor allem das Drogenkartell Jalisco Nueva Generación aktiv. (dmz/ds mit Material von dpa)