Amerika

Argentiniens Präsident verspricht Nismans Töchtern Gerechtigkeit

Buenos Aires, 18. Januar 2016 – Vor genau einem Jahr wurde der argentinische Staatsanwalt Alberto Nisman mit einer Schusswunde im Kopf in seiner Wohnung gefunden. War es Mord oder Selbstmord? Einen Tag vor dem Jahrestag des immer noch ungeklärten Todes des Staatsanwalts hat Argentiniens Präsident Mauricio Macri der Familie des Ermittlers Gerechtigkeit versprochen.

[…+]

Kein Bild
Amerika

Schreckliche Dakar-Normalität: Zuschauer stirbt bei Renn-Unfall

La Paz, Bolivien, 10. Januar 2016 – Die Rallye Dakar 2016 hat ihren ersten Toten. Ein Fan stirbt am Streckenrand, nachdem ein 63-Jähriger am Streckenrand vom Auto des Franzosen Lionel Baud erfasst wird. Wie auch nach dem schweren Unfall mit zwölf Verletzten beim Prolog eine Woche zuvor nimmt die Hatz durch Argentinien und Bolivien weiter unbeirrt ihren Lauf.

[…+]

Amerika

Argentinien will mit Großbritannien über Falklandinseln verhandeln

Buenos Aires, 3. Januar 2016 – 183 Jahre nach der Besetzung der Falklandinseln durch britische Truppen hat Argentinien die Regierung in London zu Gesprächen über den rechtlichen Status der Inselgruppe im Südatlantik aufgerufen. „Argentinien unterstreicht seinen Willen zu einer friedlichen Lösung des Konflikts und lädt Großbritannien ein, die Gespräche wieder aufzunehmen“, teilte das Außenministerium in Buenos Aires am Sonntag mit.

[…+]

Amerika

Filmreif: Flüchtige Mörder in Argentinien narren die Polizei

Buenos Aires, 3. Dezember 2016 – Fast eine Woche nach ihrem spektakulären Ausbruch aus einem Hochsicherheitsgefängnis in Argentinien fahndet die Polizei noch immer nach drei verurteilten Mördern. „Wir gehen von Tür zu Tür, suchen nach ihnen ohne Unterlass“, hieß es aus Sicherheitskreisen. Die Fahndung konzentrierte sich am Samstag auf den Süden der Metropolregion Buenos Aires. Auch Kräfte der Bundespolizei wurden hinzugezogen, berichtete die Zeitung „Clarín“.

[…+]

Amerika

Organisatoren der Rallye Dakar erwägen Rückkehr nach Afrika

Buenos Aires, 1. Januar 2016 – Die Veranstalter der Rallye Dakar denken über eine Rückkehr des Rennens nach Afrika nach. „In Südafrika, Angola und Namibia gibt es Terrains, wo man solche Arten von Wettbewerben veranstalten kann“, sagte Renndirektor Etienne Lavigne am Freitag in Buenos Aires. Nach drei Jahrzehnten in Afrika war die Rallye Dakar 2009 wegen Terrordrohungen von Afrika nach Südamerika umgezogen.

[…+]