Nachrichten

Experten: Verschleppte Studenten aus Ayotzinapa wurden nicht verbrannt

Mexiko-Stadt, 7. Dezember 2015 – Was ist mit den vor mehr als einem Jahr verschleppten und mutmaßlich ermordeten 43 Studenten aus Ayotzinapa in Guerrero geschehen? Sie wurden jedenfalls nicht auf einer Müllkippe verbrannt. Zu diesem Ergebnis kommt die Expertengruppe der Interamerikanischen Menschenrechtskommission (CIDH), die damit den offiziellen Ermittlungsergebnissen widerspricht.

[…+]

Nachrichten

Der Fall Ayotzinapa: Politischer Missbrauch der Opfer

Mexiko-Stadt, 26. Oktober 2015 – Die vor einem Jahr in Iguala verschleppten und ermordeten 43 Studenten aus Ayotzinapa werden für immer mit der Regierung von Peña Nieto in Verbindung gebracht. Dass die Verantwortlichen des Falles aber der linken PRD-Regierung in Guerrero angehörten, wird von bestimmten politischen Kreisen gerne vergessen. Die Opfer werden politisch missbraucht. Von Herdis Lüke

[…+]

Nachrichten

Mexiko rudert im Fall der vor einem Jahr entführten Studenten zurück

Mexiko-Stadt, 26. September 2015 – Ein Jahr nach der Entführung und dem mutmaßlichen Mord an 43 Studenten in Mexiko bewerten die mexikanischen Behörden den Fall neu. Es stehe keineswegs fest, dass die jungen Männer getötet und ihre Leichen verbrannt worden seien, sagte der Staatsanwalt für Menschenrechte, Eber Betanzos, am Freitag. „Die Ermittlungen waren immer ergebnisoffen.“

[…+]

Nachrichten

Wende im Fall Ayotzinapa? Mutmaßlicher Auftraggeber des Studentenmassakers gefasst

Mexiko-Stadt, 18. September 2015 – Er soll den Mord an den 43 jungen Männern vor einem Jahr in einer Müllhalde bei Iguala angeordnet haben. Laut Staatsanwaltschaft hielt „El Gil“ die Studenten des Lehrerseminars von Ayotzinapa für Mitglieder einer verfeindeten Bande. Erst zwei der Opfer wurden identifiziert. Seine Aussagen gelten als Schlüssel zur Wahrheit über die fatale Nacht vom 26. auf den 27. September letzten Jahres.

[…+]