Nachrichten

„Patricia“ zeigt sich gnädig – aber Tausende zerstörte Häuser an Mexikos Pazifikküste

Manzanillo, 25. Oltober 2015 – Mit Windböen bis zu 400 Kilometer pro Stunde war es der schwerste je registrierte Hurrikan. Doch als „Patricia“ Mexiko erreicht, ist es kein „Monstersturm“ mehr. Dank Facebook, Twitter und Co. sind die Menschen gewarnt. Dennoch verwüstet „Patricia“ Tausende Häuser an der Küste. Von Denis Düttmann und Georg Ismar

[…+]

Nachrichten

Präsident Peña Nieto wegen Operation im Krankenhaus

Mexiko-Stadt, 26. Juni 2015 – Eigentlich hätte Enrique Peña Nieto heute zu einer Regionalkonferenz nach Guatemala reisen sollen, doch alle Termine wurden kurzfristig abgesagt. Der Präsident musste sich einer Operation an der Galle unterziehen. Schon am Montag will er jedoch seine Amtsgeschäfte wieder aufnehmen.

[…+]

Nachrichten

Mexikanischer Präsident empfängt Charles und Camilla

Präsident Enrique Peña Nieto und seine Frau hat die britischen Royals im Nationalpalast empfangen (Foto: Presidencia)

Mexiko-Stadt, 3. November 2014 – Präsident Enrique Peña Nieto hat Charles und Camilla am zweiten Tag ihrer Mexiko-Reise im Nationalpalast empfangen. «Die Verbindungen zwischen dem britischen und dem mexikanischen Volk sind heute enger denn je», sagte der Prinz von Wales am Montag. Er überbrachte dem mexikanischen Staatschef 

[…+]

Nachrichten

Mexikanischer Präsident empfängt Familien vermisster Studenten

Demonstranten haben die Residenz des Gouverneurs angegriffen (Foto: almomento.mx)

Mexiko-Stadt, 30. Oktober 2014 – Mexikos Staatschef Enrique Peña Nieto hat erstmals Angehörige der vor über einem Monat verschleppten Studenten empfangen. „Ich bin empört über den Vorfall und verstehe die Ungeduld der Familien“, sagte der Präsident nach dem rund fünfstündigen Treffen in seiner Residenz am Mittwochabend.

[…+]

Nachrichten

„Wie Schafe zur Schlachtbank“ – Wut und Verzweiflung in Mexiko

Angeörige der vernissteten Studenten beim Präsidenten: Kein Vertrauen in die Regierung (Foto: Presidencia México)

Mexiko-Stadt, 30. Oktober 2014 – Emiliano Navarrete ist den Tränen nahe. „Es macht mich traurig, nach Hause zurückzukehren und meinen Kindern wieder sagen zu müssen, dass ich immer noch nicht weiß, wo ihr Bruder ist“, sagt der hagere Mann mit brüchiger Stimme. Fast fünf Stunden hat er sich in der offiziellen Residenz

[…+]

Kein Bild
Nachrichten

Neue Ermittlungen

Mexiko-Stadt, 15. Oktober 2014 – Über zwei Wochen nach dem Verschwinden Dutzender Studenten in Mexiko hat die Polizei ihre Nachforschungen ausgeweitet. „Es gibt neue Ermittlungsstränge und ich hoffe, dass wir bald den Aufenthaltsort der jungen Leute erfahren“, sagte Präsident Enrique Peña Nieto

[…+]

Kein Bild
Nachrichten

Präsident verurteilt Massaker

Mexiko-Stadt, 6. Oktober 2014 – Nach einem Massaker an zahlreichen Studenten in Mexiko hat Präsident Enrique Peña Nieto die Tat scharf verurteilt. Der Mord an den jungen Leuten im Bundesstaat Guerrero, in den vermutlich auch die örtliche Polizei verwickelt ist

[…+]

Kein Bild
Nachrichten

Präsident verurteilt Massaker

Mexiko-Stadt, 6. Oktober 2014 – Nach einem Massaker an zahlreichen Studenten in Mexiko hat Präsident Enrique Peña Nieto die Tat scharf verurteilt. Der Mord an den jungen Leuten im Bundesstaat Guerrero, in den vermutlich auch die örtliche Polizei verwickelt ist, sei empörend und inakzeptabel, sagte der Staatschef

[…+]

Nachrichten

Mexikos Präsident dankt Team nach WM-Aus

Mexiko-Stadt, 29. Juni 2014 – Mexikos Präsident Enrique Peña Nieto hat die Fußball-Nationalmannschaft nach der unglücklichen Achtelfinal-Niederlage bei der WM in Brasilien aufgemuntert. „Danke mexikanische Nationalelf für die Hingabe und für das unermüdliche Kämpfen. Danke Trainer Miguel Herrera.

[…+]

Nachrichten

Mexikos Präsident träumt schon vom WM-Finale

Mexiko-Stadt, 23. Juni 2014 – Nach dem Einzug der mexikanischen Nationalmannschaft ins Achtelfinale der Fußballweltweltmeisterschaft in Brasilien träumt Präsident Enrique Peña Nieto schon vom Endspiel. „Ich möchte euch zum siebten Spiel begleiten, zum Finale. Da will ich bei euch sein“

[…+]