Wirtschaft

Mexiko und EU wollen in Davos über neues Freihandelsabkommen beraten

Mexiko-Stadt, 15. Januar 2016 – Die Europäische Union und Mexiko wollen in Davos die Verhandlungen über die Modernisierung ihres Freihandelsabkommen offiziell aufnehmen. Auf dem Weltwirtschaftsgipfel vom 20. bis zum 23. Januar in der Schweiz wolle Mexiko  seine Stellung als attraktiver Standort stärken und Investoren anlocken. Das teilte das Präsidialamt am Freitag mit.

[…+]

Nachrichten

Haiti: Regierung ruft nach Wahl im Karibikstaat zur Ruhe auf

Port-au-Prince, 26. Oktober 2015 – Die Präsidenten- und Parlamentswahl im Krisenland Haiti läuft – gemessen an früheren Gewaltausbrüchen – überwiegend friedlich ab. Nur vereinzelt kommt es zu Krawallen. Ministerpräsident Paul Evans mahnte die politischen Akteure vor vorschnellem Triumphieren.In den nächsten Wochen könnte es dennoch Ärger geben. Von Isaac Risco

[…+]

Nachrichten

Freihandelsabkommen mit EU? Argentinien bremst

Brasília, 28. August 2015 – Argentinien hat Vorbehalte gegen das von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) unterstützte Freihandelsabkommen zwischen der EU und dem südamerikanischen Staatenbund Mercosur. Merkel hatte vor einer Woche bei ihrem Besuch in Brasília von einem “neuen Momentum“ für das seit 1999 diskutierte Freihandelsabkommen gesprochen.

[…+]

Nachrichten

Geldwäsche in großem Stil: Ex-Banker und WM-Organisator in Brasilien festgenommen

Rio de Janeiro, 12. Juni 2015 – Geldwäsche in großem Stil: 856 Millionen Euro haben sie in den letzten drei Jahren illegal in Umlauf gebracht. Nun sind elf Tatverdächtige bei einem Großeinsatz der brasilianischen Bundespolizei festgenommen worden, darunter zwei hochrangige Funktionäre. Einer war Ex-Vizepräsident der Bank von Brasilien, der andere war WM-Beautragter von Curitiba.

[…+]

Gesundheit

EU und Mexiko wollen Handelspakt nach TTIP-Vorbild

Brüssel, 12. Juni 2015 – Die EU und Mexiko wollen ihr Partnerschaftsabkommen nach dem Vorbild des geplanten TTIP-Handelspakts mit den USA erweitern. Das kündigte Mexikos Präsident Enrique Peña Nieto nach einem Gipfel mit EU-Ratspräsident Donald Tusk und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker am Freitag in Brüssel an. Die Verhandlungen sollen noch dieses Jahr beginnen.

[…+]