Amerika

Kolumbianischer Fußballprofi Mario Yepes hört mit 40 Jahren auf

Cali, 20. Januar 2016 – Der frühere Kapitän der kolumbianischen Fußballnationalmannschaft, Mario Yepes, beendet seine Profikarriere. Er werde seinen ausgelaufenen Vertrag beim argentinischen Verein San Lorenzo nicht verlängern, kündigte der 40-Jährige am Mittwoch in seiner Geburtsstadt Cali an. „Es ist ein schwieriger, aber auch aufregender Moment.“  

[…+]

Amerika

Kolumbianische Guerilla weist Vorwürfe über Zwangsabtreibungen zurück

Bogotá, 3. Januar 2016 – Die kolumbianische Guerillaorganisation Farc hat Berichte über Hunderte Zwangsabtreibungen in ihren Reihen zurückgewiesen. Im Dezember war in Spanien ein Mann festgenommen worden, der bei Farc-Kämpferinnen insgesamt rund 500 Zwangsabtreibungen vorgenommen haben soll. Der Verdächtige sei niemals Mitglied der Rebellengruppe gewesen, teilte die Farc-Führung in der Nacht auf Sonntag mit.

[…+]

Amerika

Chef von kolumbianischem Verbrechersyndikat in Peru gefasst

Lima/Bogotá, 2. Januar 2015 – Die Polizei in Peru hat den letzten Anführer des kolumbianischen Verbrechersyndikats „Oficina de Envigado“ festgenommen. Carlos Arturo Hernández Ossa alias „Duncan“ sei in einem Restaurant in Lima gefasst worden, teilte die kolumbianische Polizei am Samstag mit. Ihm werden unter anderem Mord, Drogenhandel und Terrorismus vorgeworfen. Zudem droht ihm die Auslieferung in die USA.

[…+]

Amerika

Präsident Santos sieht historische Chance auf Frieden für Kolumbien

Bogotá, 1. Januar 2016 – Das neue Jahr bietet für Kolumbien eine historische Chance auf Frieden. „Der Frieden ist nicht das Ziel, sondern der Weg, den wir alle gemeinsam bauen müssen“, schrieb Präsident Juan Manuel Santos am Freitag auf Twitter. Nach dreijährigen Verhandlungen hatten die kolumbianische Regierung und die linke Guerillaorganisation Farc sich im vergangenen Jahr auf die Beilegung des  jahrzehntelangen Konflikts geeinigt.

[…+]