Kein Bild
Nachrichten

Star-Ermittler Garzón: „Der Fall Ayotzinapa ist eine Schande für die Menschheit“

Mexiko-Stadt, 24. Juni 2015 – Der spanische Jurist Baltasar Garzón ist zu Besuch in der mexikanischen Hauptstadt – und findet deutliche Worte zum Umgang der Regierung mit dem Studentenmassaker. „Es ist eine Schande für die Menschheit, dass der Staat darauf nicht überzeugend geantwortet hat“, so Garzón. Sein Appell: „Wir dürfen nicht zulassen, dass das Verschwindenlassen von Menschen sich ausbreitet.“

[…+]

Nachrichten

Verdächtige räumen Mord an Studenten in Mexiko ein

Generalstaatsanwalt Jesús Murillo Karam am Freitag vor Journalisten in Mexiko-Stadt (Foto: almomento.mx)

Mexiko-Stadt, 7. November 2014 – Über einen Monat nach dem Verschwinden Dutzender Studenten im Südwesten Mexikos haben mutmaßliche Mitglieder der kriminellen Organisation «Guerreros Unidos» den Mord an den jungen Leuten eingeräumt. Sie hätten eine größere Gruppe Personen getötet und verbrannt, sagten die drei Verdächtigen 

[…+]

Kein Bild
Nachrichten

Weitere Gräber in Guerrero

Acapulco, 10. Oktober 2014 –Nach dem Verschwinden von 43 Studenten im Südwesten Mexikos hat die Polizei weitere vier Verdächtige festgenommen. Sie hätten die Ermittler zu Massengräbern nahe der Stadt Iguala im Bundesstaat Guerrero geführt, sagte Generalstaatsanwalt Jesús Murillo Karam.

[…+]

Kein Bild
Nachrichten

Spurensuche nach Morden

Iguala, 9. Oktober 2014 – Schwerbewaffnete Polizisten patrouillieren in Iguala. Im blauen Flecktarn, mit Splitterweste und Stahlhelm, die Sturmgewehre im Anschlag: So sichern Beamten der Gendarmerie die Plätze und Straßen. Kinder gehen zur Schule, Händler liefern Waren aus

[…+]

Kein Bild
Nachrichten

Demonstrationen

Mexiko-Stadt, 9. Oktober 2014 – Demonstranten haben am Mittwoch in mehreren Städten Mexikos Aufklärung über das Schicksal von 43 verschwundenen Studenten gefordert. In Mexiko-Stadt zogen über 15 000 Menschen vom Unabhängigkeitsdenkmal zum zentralen Platz Zócalo.

[…+]

Kein Bild
Nachrichten

Präsident verurteilt Massaker

Mexiko-Stadt, 6. Oktober 2014 – Nach einem Massaker an zahlreichen Studenten in Mexiko hat Präsident Enrique Peña Nieto die Tat scharf verurteilt. Der Mord an den jungen Leuten im Bundesstaat Guerrero, in den vermutlich auch die örtliche Polizei verwickelt ist

[…+]

Kein Bild
Nachrichten

Präsident verurteilt Massaker

Mexiko-Stadt, 6. Oktober 2014 – Nach einem Massaker an zahlreichen Studenten in Mexiko hat Präsident Enrique Peña Nieto die Tat scharf verurteilt. Der Mord an den jungen Leuten im Bundesstaat Guerrero, in den vermutlich auch die örtliche Polizei verwickelt ist, sei empörend und inakzeptabel, sagte der Staatschef

[…+]