Álvarez und Cotto einigen sich auf Titelkampf im Mittelgewicht

 

Der mexikanische Boxer Saúl „Canelo“ Álvarez (Foto: extradeportes)

Mexiko-Stadt, 14. August 2015 – Box-Fans sollten sich den 21. November dick im Kalender anstreichen:An dem Tag boxen der puerto-ricanische Titelverteidiger Miguel Cotto und der Mexikaner Saúl „Canelo“ Álvarez in Las Vegas um den WBC-Weltmeistertitel im Mittelgewicht.

„Es wird einer der größten Kämpfe zwischen Mexiko und Puerto Rico“, teilte Álvarez’ Promoter am Donnerstag auf Twitter mit. Cotto schrieb: „Das ist der Kampf, den alle Fans verdienen.“ Der Ankündigung waren monatelange Verhandlungen vorausgegangen.

Cotto gewann bislang 40 Kämpfe, 33 davon durch K.o. Viermal wurde er geschlagen. Erst im Juni verteidigte er seinen WM-Titel gegen den Australier Daniel Geale. Álvarez kann auf 45 Siege zurückblicken, davon 32 durch K.o. Erst einmal wurde er geschlagen: 2013 von dem Box-Superstar Floyd Mayweather. (dmz/dpa/hl)