Regina Orozco präsentiert Gala im Schloss Chapultepec

 

Regina Orozco bei den Proben für die diesjährige Weihnachtsgala im Schloss Chapultepec

Mexiko-Stadt, 19. Dezember 2014 – Vor der malerischen Kulisse des Schlosses Chapultepec gibt Regina Orozco am kommenden Freitag erneut ein Weihnachtskonzert – bei dem sie erstmals auch mit ihrer Tochter auf der Bühne stehen wird. Neben weihnachtlicher Musik aus Mexiko und aller Welt gibt es natürlich auch reichlich Punsch, traditionelles Essen und Geschichten rund ums Weihnachtsfest.

Wenn Regina Orozco am kommenden Freitag im Schlosshof Chapultepec die Bühne betritt, dürfte das gewiss einer der ganz besonderen Momente des diesjährigen „Festival Luces de Invierno“ werden. Auch in diesem Jahr gibt die Sängerin und Schauspielerin eine kostenlose Weihnachtsgala, bei der sie neben traditionellen mexikanischen Liedern zur Weihnachtszeit auch ihre ganz eigenen Interpretationen von populären Weihnachtshits wie „White Christmas“ und „Jingle Bells“ präsentieren wird. „Die Weihnachtsbotschaft ist etwas, das alle Kulturen betrifft, und bei diesem Konzert werden wir ganz unterschiedliche Ausdrucksformen streifen“, kündigte die Sängerin an.

Auf die Besucher warten laut Orozco etwa Interpretationen von „Posadas mexicanas“ (von Chava Flores), „Amarga Navidad“ (von José Alfredo Jiménez), „México ángel y pastor“ (von Silvino Jaramillo) und der Klassiker „Blanca Navidad“. Als besonderes Highlight wird Orozco gemeinsam mit ihrer Tochter, Maria Sol Banuelos Oroszo, das „Ave Maria“ singen. „Es ist eine Gala, die wir mit viel Liebe vorbereitet haben“, kündigte Orozco an.

Für die passende Inszenierung sorgen dabei Schüler der „Compañía Comunitaria de Artes Escénicas“ aus Tenancingo (Tlaxcala), die eine pastorale Szenerie für diesen Anlass entworfen haben. „Ich denke, die Mischung aus Tradition und Liturgie wird eine tolle Kombination sein für das Publikum, an der auch nicht-religiöse Besucher ihre Freude haben werden“, sagte Orozco. „Meiner Meinung nach liegt die wahre Bedeutung von Weihnachten in der Begegnung mit diesem inneren Kind, das jedes Jahr in uns wiedergeboren wird“.

„Künstler haben eine gesellschaftliche Verantwortung“

Gleichzeitig appellierte Orozco an die gesellschaftliche Verantwortung von Künstlern. „Ich persönlich glaube, dass Künstler in diesen schwierigen Tagen – in Mexiko und in anderen Teilen der Welt – eine Verpflichtung haben, sich kulturell zu engagieren und etwas für den sozialen Zusammenhalt zu tun. Es gibt einiges zu tun und jeder Bürger kann dazu etwas beitragen.“

„Die ‚Fiestas Decembrinas’ sind für Künstler eine Chance, eine klare Botschaft zu senden, dass die allermeisten Menschen in unserem Land etwas Konstruktives bewirken wollen. Ein Teil unserer Arbeit ist es, die jungen Generationen davon zu überzeugen“, sagte sie. Regina Orozco engagiert sich seit langem für gesellschaftliche Projekte und unterstützt Hilfskampagnen, etwa bei den schweren Unwettern in Mexiko im Jahr 2013.

Die „Gala Navideña de Regina Orozco“ findet am Freitag, den 19. Dezember, ab 19.30 Uhr auf dem Vorplatz des Nationalen Historischen Museums im Schloss Chapultepec statt. Außer dem Konzert erwartet Besucher auch ein weihnachtlicher Markt auf dem Schlosshof, wo es neben traditionell mexikanischem Essen natürlich auch weihnachtlichen Punsch gibt. Der Eintritt ist frei.

(dmz/ds)